Minister Björn Thümler übergibt Museumsgütesiegel Niedersachsen und Bremen

Insgesamt neun Museen aus Niedersachsen und Bremen haben heute in einer offiziellen Feierstunde das Museumsgütesiegel Niedersachsen und Bremen erhalten. Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler hat die Auszeichnung gemeinsam mit Dr. Johannes Janssen, Direktor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, sowie Prof. Dr. Rolf Wiese, Vorsitzender des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen, an die Absolventinnen und Absolventen des zwölften Jahrgangs übergeben. (more…)

Neue Erlebnis-Ausstellung im Rausch Schokoladenhaus in Berlin

In der audiovisuellen Erlebnis-Ausstellung „Plantagenwelt“ macht Rausch ab 15. März 2019 das Thema Edelkakao-Schokolade erlebbar. Über 60 Geschichten erwecken die Welt des seltenen Rohstoffs Edelkakao zum Leben und beantworten Fragen wie „Gibt es eigentlich einen Schokoladenbaum?“ und „Was ist der Unterschied zwischen herkömmlichem Konsumkakao und aromatischem Edelkakao?“. (more…)

Daniel Spanke wird neuer Direktor der Liebermann-Villa

Der Vorstand der Max-Liebermann-Gesellschaft e.V. teilt mit, dass Dr. Daniel Spanke zum neuen Direktor der Liebermann-Villa am Wannsee in Berlin gewählt wurde. Ab dem 1. April 2019 wird er das Amt übernehmen. Der 52-jährige Kunsthistoriker war zuletzt Direktor des Gustav-Lübcke-Museums in Hamm, davor Kurator an den Kunstmuseen Bern und Stuttgart. Vorstandsvorsitzender Dr. Hans Gerhard Hannesen erklärt erfreut: „Da Dr. Spanke für das Kunstmuseum Stuttgart den Umbau des Wohnhauses von Otto Dix zum Museum Haus Dix konzipiert hat, bringt er entscheidende Erfahrungen für die Leitung unseres Künstlermuseums mit. Wir freuen uns sehr, mit Dr. Spanke die erfolgreiche Arbeit am Wannsee fortsetzen zu können.“ Den Vorstand der Max-Liebermann-Gesellschaft e.V. überzeugte Spanke mit seinem Konzept, durch vielseitige Ausstellungen um das Werk Max Liebermanns auf Kontinuität zu setzen und zugleich neue Akzente einzubringen. Daniel Spanke: „Es könnte in der Gestaltung des Erdgeschosses noch deutlicher werden, dass die Liebermann-Villa am Wannsee der Lebensort einer Familie war. Auch wollen wir Garten und Haus mehr miteinander in Beziehung setzen, indem wir etwa ab und zu ein Kunstwerk im Garten inszenieren.“ (more…)

Museen der Stadt Dresden starten Pilotprojekt mit App „twickly“

Ab sofort können die Gäste der Dresdner Museen über die neue Ticket-App „twickly“ Eintrittskarten mobil, bargeldlos und ohne Registrierung kaufen. Außerdem bietet „twickly“ – ein Kunstwort aus den englischen Wörtern ‚ticket‘ und ‚quickly‘ – alle wichtigen Informationen zu den Museen, wie Öffnungszeiten, Lageplan, barrierefreier Zugang oder Ticketvarianten. (more…)

Mio Wakita-Elis ist neue Kustodin der MAK-Sammlung Asien

Mio Wakita-Elis hat zum 1. Februar als neue MAK-Kustodin die Leitung der MAK-Sammlung Asien übernommen. Die in Yokohama (Japan) geborene Kunsthistorikerin promovierte an der Universität Heidelberg zur ostasiatischen Kunstgeschichte. Schwerpunkte ihrer Forschung sind japanische Kunst und Design seit der späten Edo-Zeit bis zur Gegenwart, die Repräsentation der Weiblichkeit in der japanischen Kunst, japanische Fotografie der Meiji-Zeit, Realismus-Konzepte sowie transkulturelle Kunst- und Designforschung. Wakita-Elis folgt im Wiener Museum auf den langjährigen Sammlungsleiter und ausgewiesenen Asien-Experten Johannes Wieninger, der in den Ruhestand geht. (more…)

Petersdom mit neuem Beleuchtungskonzept von Osram

Durch ein neues, digitales Beleuchtungskonzept von Osram erstrahlen die Kunstschätze im Petersdom zu Rom in neuem Glanz. Die Planungs- und Installationsarbeiten für die neue LED-Beleuchtung dauerten rund eineinhalb Jahre. Das gesamte Beleuchtungskonzept für das Projekt hat Osram maßgeschneidert, um zukünftig alle Schätze der Basilika optimal hervorzuheben. (more…)

Relaunch der Marke „Pinakothek der Moderne“

Anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens im Jahr 2017 hat die neue Generation der vier Direktoren der Pinakothek der Moderne einen zukunftsweisenden Strategieprozess initiiert und im Dezember 2018 eine neue Gesamtstrategie verabschiedet. Die Pinakothek der Moderne präsentiert sich ab sofort mit neuem Markenlogo und einer eigenen Digital-Plattform. (more…)

Szenografen tagten in der Dasa zu Museen von morgen

Rund 200 Museumsleute, Architekten und Designer trafen sich Ende Januar zum alljährlichen Szenografie-Kolloquium in der Dasa Arbeitswelt Ausstellung zum Thema „Zukunft ausstellen“. Viele der vorgestellten Projekte führten die Gäste dabei in andere Erdteile: Globale Themen wie Klima und Nachhaltigkeit standen im Fokus. (more…)

Neues Display von Christie für die Videowand-Konstruktion

Mit dem neuen Christie FHD553-X Flachbildschirm erweitert Christie die Ultra-Serie. Der Bildschirm bietet einen besonders schmalem Rahmen (3,7 mm kombiniert), Full HD-Auflösung, hohe Pixeldichte und LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Bilder sind aus jeder Entfernung und jedem Winkel scharf, wodurch sich das Display für Anwendungen in Unternehmensfoyers, Konferenzräumen, Museen, Sportstätten und im Einzelhandel eignet. (more…)

Projektionsskulptur von Bart Kresa setzt auf Panasonic

Panasonic Business und Integrated Systems Europe (ISE) präsentieren die neueste 3D-Mapping Projektion des Projektionskünstlers Bart Kresa auf der Fachmesse ISE 2019. Sviatovid, eine fünf Meter hohe Projektions-Skulptur, ist das Nachfolgeprojekt des Werkes Shogyo Mujo, das 2014 beim Burning Man Festival in der Black Rock Wüste, Nevada, USA, zu sehen war. Sviatovid wird in True 4k von allen Seiten mit vier Panasonic PT-RQ32 4k-Laserprojektoren mit je 30.000 Lumen Helligkeit angestrahlt. Zeitgleich zur Weltpremiere von Sviatovid wird die neue Bartkresa Academy im polnischen Lublin eröffnet. Sie bietet jungen Kunsthochschulabsolventen die Möglichkeit, ihre 3D-Mapping-Fähigkeiten im Studio von Kresa weiterzuentwickeln. Nach der ISE wird die Skulptur im Lubliner „Centre for the Meeting of Cultures“ ausgestellt. (more…)

Letzte Seite ? Nächste Seite