Datarama: Digitalisierungsprojekt des Landesmuseums Hannover bewilligt

Dank der Förderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) wird ins Landesmuseum Hannover ein „Datarama“ einziehen – eine begehbare, interaktive 360°-Projektionsumgebung, die vom Max-Planck-Institut (MPI) zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften in Göttingen entwickelt wurde. (more…)

Focke-Museum digitalisiert sein Schaumagazin

Im Schaumagazin des Focke-Museums können die Besucher eine Fülle vorhandener Objekte entdecken, seien es Bildnissen bekannter Bremer Familien, Spielzeug aus verschiedenen Jahrhunderten, Schiffsmodelle, kostbares Geschirr oder Küchenutensilien. Künftig wird es möglich sein, eine Auswahl von Exponaten zu Hause oder an jedem anderen Ort zu betrachten: Das Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte hat mit der Digitalisierung der 8.000 Exponate des Schaumagazins begonnen. Ermöglicht wird das „Digitale Schaumagazin“ durch die Fördersumme in Höhe von 200.000 Euro aus dem Programm „Investitionen in nationale Kultureinrichtungen in Deutschland“ des Staatsministeriums für Kultur und Medien. Das Focke-Museum bringt dieselbe Summe auf. Mit den Mitteln beschäftigt das Museum Fotografen und wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, außerdem wurde die technische Ausrüstung ergänzt. (more…)

Audi nutzt digitales Exponat von SXCES für Präsentation

Audi hat für die Präsentation des grandsphere concept erstmals das virtuelle Exponat „on air“ von SXCES genutzt. Umgesetzt wurde es vollständig via Mixed Reality von den Digital-Spezialisten der Agentur. Hierzu hatten sie die Audi-Designer real in einem Studio gefilmt, während der Audi grandsphere concept in Echtzeit, passend zur Kameraposition virtuell integriert wurde. (more…)

Augmented Reality App von Canon im künstlerischen Einsatz

Augmented Reality (AR) ist in vielen Bereichen bereits probates Mittel, um zu visualisieren, was in Wirklichkeit gar nicht da ist. In Bedienungsanleitungen sind Handgriffe zur Reparatur auf diese Weise abrufbar, in der Möbelindustrie kommt die Technologie zum Einsatz, um sich Neuanschaffungen ins Wohnzimmer zu projizieren. Ab dem 22. August inszeniert das NRW-Forum Düsseldorf mit der ersten AR-Biennale in Hofgarten und Ehrenhof mit dieser Technologie internationale Kunst. Programmiert hat die App die Canon Tochter cognitas, die auf technische Dokumentation auch unter Anwendung von AR spezialisiert ist. (more…)

Audi und holoride inszenieren Geschichte der Salzburger Festspiele

Virtuelle Zeitreise im Audi e-tron: Bei den Salzburger Festspielen 2021 lädt Audi zu einer multimedialen Fahrt durch die Festivalgeschichte ein. Im Fond eines Audi e-tron fahren die Gäste mehrere Orte an, die für die Entwicklung der Festspiele eine besondere Rolle spielten. Dabei kommt eine ursprünglich von Audi und dem Unternehmen holoride weiterentwickelte Technologie zum Einsatz. Diese bringt die Passagiere über eine Virtual-Reality-Brille in dreidimensionale Welten und integriert in Echtzeit die Fahrzeugbewegung in das Erlebnis. (more…)

acameo realisiert immersive Reise durch das Deutsche Museum

Pünktlich zum bundesweiten Digitaltag geht das Deutsche Museum mit einem neuen Angebot online: Bei der virtuellen Entdeckungsreise kann man jetzt Highlights des Hauses auf spielerische Weise erleben. Dafür wurde der bestehende 3D-Rundgang durch die Ausstellungen um außergewöhnliche Features erweitert. Beim Erze-Sammeln im Bergwerk oder auf der Mondfahrt im Lunar Rover gibt es zur Naturwissenschaft und Technik unterhaltsamen Spielspaß. „So wird das Credo von unserem Museumsgründer Oskar von Miller ins Internetzeitalter übersetzt“, sagt Generaldirektor Wolfgang M. Heckl: „Das ist ‚Bildung und Belustigung für alle – 2.0‘.“ (more…)

Leipziger Notenspur trifft auf Künstliche Intelligenz

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die Projektidee „Mit Toni on Tour – Inklusive kulturelle Teilhabe durch KI-gestützte Bilderkennung“ ausgezeichnet. Im Projekt vereint das Leipziger Unternehmen Media Seasons GbR seine Innovationen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) mit der Kreativität der Leipziger Notenspur im Kulturbereich. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil unterstrich bei der Auszeichnung die Motivation seines Ministeriums zur Auslobung des Wettbewerbes: „Aus technischem Fortschritt wollen wir gesellschaftlichen Fortschritt schaffen. Wir müssen Lösungen vom Menschen her denken, nicht nur von der technischen Machbarkeit, damit die Vorteile von KI nicht nur wenigen, sondern vielen Menschen zugutekommen.“ (more…)

Bitkom-Leitfaden zu Virtual und Augmented Reality

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) werden mittlerweile in verschiedenen Wirtschaftszweigen und Branchen eingesetzt. Gleichwohl gibt es in vielen Unternehmen noch große Unsicherheiten darüber, ob sich eine Investition in diese Technologien lohnt – und welche Vorteile sich daraus ergeben. Der Digitalverband Bitkom hat deshalb jetzt einen Leitfaden veröffentlicht, in dem VR und AR ausführlich beleuchtet werden. Anhand konkreter Beispiele werden zudem die Vorteile für Unternehmen erklärt und Anwendungsgebiete vorgestellt. (more…)

rooom AG entwickelt AR-Stationen für SaurierPfad in Jena

Schon seit zwei Jahren gibt es den SaurierPfad „Trixi Trias“ in Jena. In sonniger Lage und mit familienfreundlicher Gestaltung stehen hier neun Stationen für die Besucher bereit und infomrieren diese zu Sauriern und Erdgeschichte. Schon von Beginn an bildete ein 360° Eiszeit-Panorama, das einen Blick auf Jena vor 400.000 Jahren zeigt, die letzte Station des Qualitätswanderweges „Trixi Trias“. Dieses wurde im Herbst 2020 überarbeitet und überrascht jetzt mit einer noch überzeugenderen Optik. Im gleichen Zuge wurden von der rooom AG auch zwei neue Panoramen kreiert. (more…)

visitBerlin und my.IRS kreieren digitale Lösung für Museen und Veranstaltungen

Wie kann die Wiedereröffnung von Museen, Galerien, Attraktionen, Veranstaltungen und anderen Freizeit- und Kulturanbietern trotz hohem Sicherheitsbedarf in pandemischen Zeiten gelingen? Neben dem Einhalten der Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind online buchbare Zeitfenstertickets unabdingbar, um die Türen für Besucher wieder zu öffnen. visitBerlin hat gemeinsam mit my.IRS / Tomas die Public Ticket Solution entwickelt: eine All-in-one-Lösung für ein benutzerfreundliches Ticketing mit Zutrittsmanagement. Eingesetzt wird es bereits im Deutschen Technikmuseum in Berlin, im Deutsche Historische Museum sowie bei einigen Großveranstaltungen in und um Berlin wie 48 h Neukölln und Diversity United. (more…)

Nächste Seite