rooom AG entwickelt AR-Stationen für SaurierPfad in Jena

Schon seit zwei Jahren gibt es den SaurierPfad „Trixi Trias“ in Jena. In sonniger Lage und mit familienfreundlicher Gestaltung stehen hier neun Stationen für die Besucher bereit und infomrieren diese zu Sauriern und Erdgeschichte. Schon von Beginn an bildete ein 360° Eiszeit-Panorama, das einen Blick auf Jena vor 400.000 Jahren zeigt, die letzte Station des Qualitätswanderweges „Trixi Trias“. Dieses wurde im Herbst 2020 überarbeitet und überrascht jetzt mit einer noch überzeugenderen Optik. Im gleichen Zuge wurden von der rooom AG auch zwei neue Panoramen kreiert. (more…)

visitBerlin und my.IRS kreieren digitale Lösung für Museen und Veranstaltungen

Wie kann die Wiedereröffnung von Museen, Galerien, Attraktionen, Veranstaltungen und anderen Freizeit- und Kulturanbietern trotz hohem Sicherheitsbedarf in pandemischen Zeiten gelingen? Neben dem Einhalten der Abstandsregeln und Hygienevorschriften sind online buchbare Zeitfenstertickets unabdingbar, um die Türen für Besucher wieder zu öffnen. visitBerlin hat gemeinsam mit my.IRS / Tomas die Public Ticket Solution entwickelt: eine All-in-one-Lösung für ein benutzerfreundliches Ticketing mit Zutrittsmanagement. Eingesetzt wird es bereits im Deutschen Technikmuseum in Berlin, im Deutsche Historische Museum sowie bei einigen Großveranstaltungen in und um Berlin wie 48 h Neukölln und Diversity United. (more…)

Hasso Plattner Institut macht Programmcode zur Besucher-Datenanalyse von Museen öffentlich

Digitale Technologien bereichern längst Ausstellungen und Angebote von Kultureinrichtungen. Ein besseres Besuchererlebnis können sie aber auch durch die intelligente Zusammenführung und Analyse bereits verfügbarer Daten erzielen, etwa den Bewertungen durch Besucher, den Besucherzahlen oder der hauseigenen App. Wie das funktionieren kann, zeigt eine neue Analyse-Plattform, die das HassoPlattner-Institut (HPI) und das Museum Barberini 2020 gemeinsam entwickelt haben und deren Programmcode nun öffentlich verfügbar ist. Das von Studierenden des HPI programmierte System kann eingesetzt werden, um Daten aus unterschiedlichen Quellen wie Ticketsystem, Social-Media-Kanälen und Bewertungsportalen pseudonymisiert zu extrahieren und für detaillierte Analysen zur Verbesserung der Besucher-Angebote zu nutzen. (more…)

shoutr labs und pimento formate schließen strategische Partnerschaft

Die Extended Reality (XR)-Unternehmen pimento formate und shoutr labs haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Die so gebündelte Kompetenz soll XR-Projekte für Messen, Museen, Bildung, Medien und Marketing attraktiver machen. Im Vordergrund der Zusammenarbeit steht, die vorhandene Technologie von shoutr labs und pimento formate zu erweitern und das Marktpotential gemeinsam zu erhöhen. Es sollen spezielle AR-Angebote für Medien, Marken und Unternehmen sowie für den Bildungssektor und für User entwickelt werden. Beide Unternehmen investieren dafür gemeinsam einen hohen sechsstelligen Betrag. (more…)

Hamburger Startup ermöglicht „virtuelle Besucherströme“

Virtuelle Besucherströme für Konzerthäuser und Kunsthallen, Clubs und Galerien, Museen und Medienevents: Das Hamburger Startup CultureTotal sieht im Digitalbereich von kulturellen Institutionen viel mehr Potenzial als bislang ausgeschöpft wird. Gemeinsam mit Partnern hat das Team ein Kultur-Streaming-Portal entwickelt, das virtuelle Events in Topqualität zum Publikum bringen soll. „Aktuell scheitern viele Kulturveranstalter bei der Umsetzung von Streams am finanziellen oder am hohen organisatorischen Aufwand“, sagt der Gründer von CultureTotal, Dr. Majid Montazer. „Wir bieten sämtliche Leistungen von Technik bis Marketing aus einer Hand, um große und kleine Einrichtungen zur Digitalisierung zu ermutigen und ihnen zu ermöglichen, ihre Veranstaltungen zu angemessenen Preisen anzubieten.“ (more…)

Museum für zu Hause: Städel und Liebieghaus starten neue Kunstvermittlungsformate

Ab dem 16. Dezember starten das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung mit „Museum für zu Hause – Live“ Online-Formate für die Kunstvermittlung. Das neu entwickelte Angebot ermöglicht die Begegnung mit Kunst und den interaktiven Austausch darüber im digitalen Raum. Mit Online-Touren und Online-Sessions will „Museum für zu Hause – Live“ einen sozialen Kunsterlebnisraum im Digitalen bieten, der Kunstbegegnungen, Einführungen in die aktuellen Sonderausstellungen und überraschende Verbindungen zwischen den Themen unserer Zeit und den großen Meisterwerken des Städel Museums und der Liebieghaus Skulpturensammlung ermöglichen soll. (more…)

Epson präsentiert neue Smart-Glasses

Der Technologiekonzern Epson hat die neuesten Versionen seiner Smart Glasses Moverio angekündigt. Zehn Jahre nach Vorstellung der ersten Moverio Reihe bringt Epson nun die vierte Generation der Augmented Reality-Brillen, bestehend aus zwei Modellen, auf den Markt. Die Moverio BT-40 ist ab sofort, die Moverio BT-40S ab Februar 2021 erhältlich. (more…)

Sensape Q: Einlass-Management mit virtueller Warteschlange

Das Leipziger Unternehmen Sensape bietet verschiedene digitale Lösungen zum Einlassmanagement an. Neben einer Kontaktnachverfolgung wurden die Technologien nun um eine Fiebermessung ergänzt. „In der derzeitigen Situation wollen wir helfen, Kontakte sicherer zu gestalten“, sagt Matthias Freysoldt, Gründer von Sensape. „Entwickelt haben wir dafür Sensape Q, eine virtuelle Warteschlange, die ohne App funktioniert. Kunden können so ihre Wartezeit am Ort ihrer Wahl verbringen und werden in Echtzeit über ihren Platz in der Schlange informiert.” Zudem führt das Unternehmen ein digitales Einlass-Management-System, welches durch die im Gerät verbaute KI am Eingang erkennt, ob und wie ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird. Ein Spiegeleffekt, durch den sich eintretende Personen selbst sehen, erhöht die Aufmerksamkeit. Wird die Maske falsch getragen, weist das System optisch und akustisch darauf hin und zeigt durch eine virtuelle Maske den richtigen Sitz. Neben Funktionen wie Kapazitätsmessung und Erinnerungen an Hygiene-Vorschriften wurde nun auch eine kontaktlose Fiebermessung integriert. (more…)

Archäologisches Museum Hamburg stellt neues digitales Lehr- und Lernangebot für Schulen vor

Mit der digitalen Lehr- und Lernplattform www.museana.de hat das Archäologische Museum Hamburg – gemeinsam mit seinem medienpädagogischen Partner Promedia Maassen – ein neues Angebot entwickelt, mit dem Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler die Themen des Museums entdecken und fächerübergreifend und bildungsplanbezogen in den Unterricht einbinden können. Das E-Learning-Portal, das nach den Herbstferien zur Verfügung stehen soll, wurde jetzt im Beisein von Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, sowie Vertretern der Behörde für Schule und Berufsbildung interessierten Lehrerinnen und Lehrern vorgestellt. (more…)

Digitale Sammlung: Städel Museum stellt 22.000 Kunstwerke zur freien Verfügung

Das Städel Museum stellt mehr als 22.000 Kunstwerke in seiner Digitalen Sammlung mit der Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 4.0 zur freien Verfügung. Dies ermöglicht es einer breiten an Kunst interessierten Öffentlichkeit, die gemeinfreien Abbildungen der Werke unter Nennung des Städel Museums zu vervielfältigen, zu teilen sowie für beliebige Zwecke zu nutzen und zu bearbeiten. Bekannte Kunstwerke des Städel, etwa Sandro Botticellis Weibliches Idealbildnis (Bildnis der Simonetta Vespucci als Nymphe) (ca. 1480), Franz Marcs Liegender Hund im Schnee (ca. 1911), Paula Modersohn-Beckers Liegender Mann unter blühendem Baum (1903), Rembrandts Selbstbildnis an einer Steinmauer lehnend (1639) oder Johannes Vermeers Der Geograf (1669) werden somit über die Digitale Sammlung zum freien Download zur Verfügung gestellt. Das Ziel ist es – ganz im Sinne des Stiftergedankens –, die Sammlung des Städel der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und darüber hinaus die Teilhabe am gemeinschaftlichen Kulturgut zu stärken. (more…)

Nächste Seite