Christian Strasser als Geschäftsführer des Wiener MuseumsQuartier wiederbestellt

Die Generalversammlung hat den bisherigen Geschäftsführer der Wiener MuseumsQuartier Errichtungs- und BetriebsgesellschaftmbH, Christian Strasser, für weitere fünf Jahre bis 30. September 2026 wiederbestellt. „Christian Strasser hat das MuseumsQuartier mit großem Engagement durch das turbulente Fahrwasser der Pandemie geführt. Mit seiner Wiederbestellung können wir eine verlässliche und erfolgreiche Weiterentwicklung dieser wichtigen österreichischen Kulturinstitution in allen Belangen erwarten“, so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. (more…)

Ein Jahr Neustart Kultur

Ein Jahr nach der Vorstellung des Rettungs- und Zukunftsprogramms Neustart Kultur hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters ein positives Fazit der Hilfen gezogen. Von der ersten Kulturmilliarde waren bei der letzten Erhebung zum Stichtag 15. April 2021 rund 93 Prozent den mittelausreichenden Stellen für konkrete Bewilligungen zur Verfügung gestellt. Hinzu kommen 50 Millionen Euro, die fest für bereits in Planung befindliche Programme reserviert sind. Damit sind von der ersten Kulturmilliarde mehr als 975 Millionen Euro effektiv verplant. Bewilligt waren zum 15. April 2021 mehr als 675 Millionen Euro, von denen rund 250 Millionen Euro zur Auszahlung abgerufen waren. (more…)

Städel Museum ernennt Leiterin für die Sammlung Fotografie

Das Städel Museum ernennt Dr. des. Kristina Lemke zur Leiterin des Sammlungsbereichs Fotografie von der Moderne bis zur Gegenwart. Damit wird im Frankfurter Städel eine neue Position zur Erforschung und Vermittlung des über 5.000 Arbeiten umfassenden fotografischen Bestands geschaffen. Die Kunsthistorikerin Dr. des. Kristina Lemke arbeitet seit 2018 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Haus. Mit „Neu Sehen. Die Fotografie der 20er und 30er Jahre“ wird ab dem 30. Juni die erste von ihr kuratierte Ausstellung im Städel präsentiert. Zur Vorbereitung der Ausstellung wurde letztes Jahr ein Symposium über die Fotografie der Zwischenkriegsjahre im Museum abgehalten. (more…)

Sachstandsbericht zu Coronahilfen: Finanzielle Verluste des Kulturbereiches nur ansatzweise kompensiert

Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages hat einen Sachstandsbericht „Auswirkungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie auf das kulturelle Leben in Deutschland Entwicklungen des Kultur- und Kreativsektors in den Jahren 2020-2021“ vorgelegt. (more…)

Nachfolge an der Spitze der Meininger Museen beschlossen

Der Stiftungsrat der Kulturstiftung Meiningen-Eisenach hat über die Nachfolge des im Herbst dieses Jahres ausscheidenden Direktors der Meininger Museen, Dr. Winfried Wiegand, entschieden. Ausgewählt wurde Dr. Karin Kolb. Der Stiftungsvorstand der Kulturstiftung wurde beauftragt, nun die Vertragsverhandlungen mit Dr. Karin Kolb in Abstimmung mit der Stiftungsratsvorsitzenden, Frau Staatssekretärin Beer und dem stellvertretenden Stiftungsratsvorsitzenden, Bürgermeister Fabian Giesder (Meiningen) zu führen. (more…)

Neue Direktorin für das Deutsche Hygiene-Museum

Eine interdisziplinär zusammengesetzte Findungskommission aus Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Kultur hat die Kulturanthropologin Dr. Iris Edenheiser als neue Direktorin des Deutschen Hygiene-Museums (DHMD) ausgewählt. Sie soll Anfang 2022 die Nachfolge von Prof. Klaus Vogel antreten, der Ende 2021 nach über dreißig Dienstjahren im Museum – zunächst als Stellvertretender Direktor, dann als Direktor – in den Ruhestand gehen wird. Der Stiftungsrat des Deutschen Hygiene-Museums hat der Berufung von Dr. Iris Edenheiser als Direktorin auf seiner Sitzung am 20. Mai 2021 formal zugestimmt. (more…)

Initiative für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Museen

Auf Einladung von Kulturstaatsministerin Monika Grütters sind Vertreterinnen und Vertreter des Bundes und der Länder, der kommunalen Spitzenverbände, die Leitungen ausgewählter Museen, Expertinnen und Experten für betriebsökologische Fragen sowie der Vorsitzende der Kulturministerkonferenz Senator Klaus Lederer und der Präsident des Deutschen Museumsbundes, Eckart Köhne, zu einem Runden Tisch zum Thema Museen und Klimaschutz zusammengekommen. Dabei verständigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf nächste Schritte für einen nachhaltigeren und klimabewussteren Museumsbetrieb. (more…)

facts and fiction holt Kirsten Koehler ins Management

facts and fiction erweitert die Geschäftsleitung. Neues Mitglied des Management Boards ist Kirsten Koehler, die bereits seit 2018 als Kreativdirektorin Design bei facts and fiction tätig ist. Für die Agentur übernimmt sie die Verantwortung für den Bereich Design und will in der Funktion neue Impulse durch die Verbindung von gestalterischer Expertise und Managementkompetenz setzen (mehr über das Management Board von facts and fiction). (more…)

Workshop „Partizipative Transkriptionsprojekte in Museen, Archiven, Bibliotheken“

Das Museum für Naturkunde Berlin hat in den letzten Jahren verschiedene digitale und analoge Projekte initiiert, bei denen mit Hilfe partizipativer Ansätze Schriftgut und ähnliche Materialien der Historischen Arbeitsstelle und aus der Sammlung des Museums transkribiert und erschlossen wurden. Beispiel dafür sind das Projekt Bees and Bytes oder die Transkriptionswerkstatt im Experimentierfeld. (more…)

Jens Binner leitet das ZeitZentrum Zivilcourage

Dr. Jens Binner tritt am 1. Juni die Stelle des Direktors des ZeitZentrum Zivilcourage in Hannover an. Er übernimmt damit die Nachfolge des langjährigen Leiters der Städtischen Erinnerungskultur Dr. Karljosef Kreter, der Ende April aus dem städtischen Dienst altersbedingt ausgeschieden ist und die Städtische Erinnerungskultur durch sein Wirken maßgeblich geprägt hat. (more…)

Nächste Seite