Start des Kulturfonds Energie des Bundes im Februar

Auf Antrag von Kulturstaatsministerin Roth hat der Haushaltsausschuss das gemeinsam mit dem Bundesfinanzministerium sowie den Ländern erarbeitete Konzept für den Kulturfonds Energie gebilligt und eine erste Tranche von 375 Mio. Euro freigegeben. Der Kulturfonds Energie des Bundes kann nun Anfang Februar gestartet werden. Damit konnte der Beschluss der Bundesregierung, einen Wirtschaftsstabilisierungsfonds zur Abfederung der gestiegenen Gas- und Strompreise einzurichten, sowie der Beschluss von Bund und Ländern am 2. November 2022, bis zu eine Milliarde Euro aus diesem Wirtschaftsstabilisierungsfonds zu nutzen, um den Kulturbereich in der aktuellen Energiekrise zu unterstützen, in der für ein solches Verfahren ungewöhnlich kurzen Frist von nur gut zwei Monaten umgesetzt werden. (more…)

Spark Art Fair Vienna: Messeleitung beschließt Verschiebung auf 2024

Die Eigentümer, die künstlerische Leitung sowie die Geschäftsführung und das Organisationsteam der Spark Art Fair Vienna sind gemeinsam zur Entscheidung gekommen, die für 23. bis 26. März 2023 geplante Messe für zeitgenössische Kunst in der Wiener Marx Halle abzusagen und sich auf die nächste Ausgabe im März 2024 zu konzentrieren. (more…)

Tiemann-Preis für zeitgenössische Kunst unterstützt Museen und Kunstinstitutionen

Die Ingeborg und Dr. H. Jürgen Tiemann Stiftung verleiht im Jahr 2023 erstmals den Tiemann-Preis. Die Auslobung des Preises wendet sich an Museen und Kunstinstitutionen, die über eine Sammlung für verfügen. Ziel ist es, die Häuser im Ausbau ihrer Sammlungen zeitgenössischer Kunst zu unterstützen. Der jährlich bundesweit ausgeschriebene Preis ehrt mit dem Ankauf eines Werks oder einer Werkgruppe durch eine Institution eine Künstlerpersönlichkeit, die auf dem Gebiet der Malerei Bedeutendes leistet und ihren Arbeitsmittelpunkt im deutschsprachigen Raum hat. Das vorgeschlagene Werk sollte den aktuellen Kunstdiskurs voranbringen und die Sammlung auf überzeugende Weise bereichern. (more…)

1,1 Millionen Euro: Bund fördert Stralsund Museum

Das Stralsund Museum erhält aus dem Bundeskulturhaushalt eine Förderung von 1,1 Millionen Euro für seine neue Dauerausstellung im Katharinenkloster, der größten spätgotischen Klosteranlage im südlichen Ostseeraum. Ziel der Neukonzeption ist ein konsequent besucherorientiertes Museum. Nach dem für 2024 geplanten Abschluss der Sanierung soll hier auf 1.700 m² ein umfassendes Bild von 6.000 Jahren Handel, Austausch und Vielfalt im Ostseeraum und von der reichen Geschichte im Unesco Welterbe der Hansestadt Stralsund vermittelt werden. (more…)

Claudia Roth gibt Startschuss für den Datenraum Kultur

Der Datenraum Kultur geht jetzt an den Start: Kulturstaatsministerin Claudia Roth, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, fördert die erste Projektphase mit 2,6 Millionen Euro. acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg sowie das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT sind mit dem Aufbau betraut; weitere Partnerorganisationen sind anwendungsfallbezogen beteiligt. (more…)

Anne Gemeinhardt wird neue Direktorin der Museen für Kulturgeschichte Hannover

Die Historikerin und Kuratorin Anne Gemeinhardt wird als Direktorin der Museen für Kulturgeschichte die Nachfolge von Prof. Dr. Thomas Schwark antreten, der Ende März in den Ruhestand geht. Die Politik folgte damit dem Vorschlag der Auswahlkommission aus Vertreter der Stadtverwaltung und externen Berater. Anne Gemeinhardt überzeuge mit hohen wissenschaftlichen Kompetenzen und Managementqualitäten, lautet das einmütige Urteil der Kommission. „Mit Anne Gemeinhardt haben wir eine Direktorin gewinnen können, die den anstehenden Generationswechsel der Museen für Kulturgeschichte Hannover erfolgreich gestalten wird und neben ihrer wissenschaftlichen Kompetenz zudem mit Schwerpunkten in der Museumsdidaktik und Vermittlung sowie Inklusion überzeugt hat“, sagt Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf. (more…)

Szenografie-Kolloquium in der DASA: nachhaltig(keit).ausstellen

Das derzeit hochaktuelle Thema der Nachhaltigkeit hat auch für den Museums- und Ausstellungsbereich eine große Relevanz. Daher veranstaltet die DASA Arbeitswelt Ausstellung das alljährliche Szenografie-Kolloquium am 13. und 14. März in Dortmund in diesem Jahr unter dem Motto „nachhaltig(keit).ausstellen“. Angesprochen sind Kuratoren, Architekten und Designer. (more…)

Kreativallianz setzt Ausstellung Mensch + Maschine in Tulln um

Das kürzlich eröffnete und von ecoplus Digital betriebene Haus der Digitalisierung in Tulln steht im Zentrum aller Digitalisierungsanstrengungen des Landes Niederösterreich. In seinem technisch hochwertig ausgestalteten Showroom ist seit dem 17. Januar 2023 die nach Anmeldung frei zugängliche Ausstellung „Mensch + Maschine“ zu sehen. Die Schau wurde unter der kreativen Gesamtleitung der Berliner Agentur Tamschick Media+Space als immersive Experience konzipiert, designt und szenografiert und federführend von den heimischen Kreativbüros Bildwerk und media apparat umgesetzt. (more…)

Circe: Europäischer Innovationsverbund der Kreativwirtschaft gestartet

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat das Creative Impact Research Centre Europe (Circe) gestartet, um die Folgen des EU-Austritts Großbritanniens für die europäische Kultur- und Kreativwirtschaft abzufedern. Innerhalb der EU hatte das Land zuvor eine Vorreiterrolle bei der Erforschung von Marktmechanismen der internationalen Kreativwirtschaft und deren Interessenvertretung im europäischen Ausland eingenommen. Diese Rolle für die EU zu sichern und weiterzuentwickeln, ist nun Aufgabe des neuen Innovationsverbundes Circe. Gemeinsam mit einem britischen Expertennetzwerk und weiteren europäischen Ländern wird Circe Empfehlungen für ein europaweit nutzbares Maßnahmenprogramm zur Stärkung der Branche entwickeln. Die Ergebnisse sollen bis Ende 2023 vorliegen. (more…)

Umsetzung der neuen Dauerausstellung im HTM Peenemünde beginnt

Am 12. Januar 2023 hat im Historisch-Technischen Museum Peenemünde (HTM) die Umsetzungsphase für eine neue Dauerausstellung begonnen. Nach intensiven Vorbereitungen und einem europaweiten Ausschreibungsverfahren haben das Museum, die DBCO GmbH aus Münster und die res d Design und Architektur GmbH aus Köln einen Generalplanungsvertrag für alle Baumaßnahmen und Gestaltungleistungen unterzeichnet. (more…)

Nächste Seite