Christian Strasser verlässt 2022 das MuseumsQuartier Wien

Christian Strasser, seit 2011 Direktor des MuseumsQuartier Wien, wechselt zum 1. Januar 2022 zur Sozialbau AG, dem größten privaten und gemeinnützigen Wohnungsunternehmen Österreichs. Aufsichtsratsvorsitzender Peter Menasse: „Christian Strasser hat das MuseumsQuartier in den letzten zehn Jahren maßgeblich geprägt und seine Stellung als eine der wichtigsten Kultureinrichtungen unserer Stadt nachhaltig weiterentwickelt. Wenn auch sein Abgang einen herben Verlust darstellt, wünsche ich ihm doch herzlich alles Gute für seine neue, verantwortungsvolle Aufgabe.“ (more…)

Grenzmuseum Mödlareuth wird modernisiert

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat eine Vereinbarung mit Bayern und Thüringen zur Modernisierung und Erweiterung des Deutsch-Deutschen Museums in Mödlareuth an der ehemaligen innerdeutschen Grenze unterzeichnet. Mit einer Summe von rund 5,6 Millionen Euro trägt die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien zur Realisierung eines zeitgemäßen Museumskonzeptes bei, das den Ansprüchen an eine aktuelle Erinnerungs- und Bildungsarbeit vor allem für eine jüngere Zielgruppe entspricht. (more…)

Deutsches Fußballmuseum setzt auf Pilkington Antireflexionsglas

Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund gibt es 1.600 schützenswerte Exponate, die ihre eigene Geschichte. Zum Beispiel das EM-Dress mit der Nummer 20 von Oliver Bierhoff, der im Jahr 1996 das Golden Goal erzielte und damit der deutschen Mannschaft den Titelgewinn sicherte. Oder der Schuh von Helmut Rahn aus dem WM-Finale 1954. Besondere Aufmerksamkeit gebührt auch den zahlreichen Pokalen, die im Fußballmuseum ausgestellt werden. Die Trophäen besitzen meist eine hochglänzende Oberfläche und sind deshalb eine Herausforderung, wenn es um die richtige Ausleuchtung und die Wahl des Vitrinenglases geht. Zwei dieser Pokale, der UEFA Champions League Pokal und der DFB-Pokal, sind seit Kurzem in neuen, extra für sie angefertigten Vitrinen zu bewundern. (more…)

Weitere zwei Millionen Euro Fördermittel für „Landwirtschaftliche Museen“

Der DVA kann ab sofort zusätzliche zwei Millionen Euro Fördermittel im Programmteil „Landwirtschaftliche Museen“ des „Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021“ an förderfähige Antragsteller vergeben. Aufgrund der großen Nachfrage hatte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) die Fördersumme von zwei auf vier Millionen Euro verdoppelt. (more…)

art Karlsruhe ab 2023 unter neuer Leitung

Nach der zwanzigsten Ausgabe der art Karlsruhe – Klassische Moderne und Gegenwartskunst – im Jahr 2023 wird der Kurator und Gründer der Messe, Ewald Karl Schrade, den Staffelstab der Leitung dieser Messe in neue Hände übergeben. Bis zu diesem Zeitpunkt werden Ewald Karl Schrade und Britta Wirtz, die Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, gemeinsam den nun eingeleiteten Transformationsprozess gestalten, der die zukünftige Leitung der Kunstmesse neu definiert. (more…)

Avantgarde ernennt Dr. Marc Schumacher zum Co-CEO

Die Avantgarde Group aus München beruft zum 15. Juli 2021 Dr. Marc Schumacher (43) in die Geschäftsführung des Brand Experience-Unternehmens. Er übernimmt dort die Funktion des Co-CEO und wird das Unternehmen gemeinsam mit dem Gründer und langjährigen CEO von Avantgarde, Martin Schnaack, führen. (more…)

Bund fördert Sicherheit in Berliner Kultureinrichtungen

Aus dem Sonderprogramm zur „Stärkung der Sicherheit in nationalen Kultureinrichtungen“ stellt der Bund nun auch Fördermittel für vier Kultureinrichtungen in Berlin zur Verfügung. Davon profitieren neben der Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz, dem Brücke-Museum und der Berlinischen Galerie auch das Museum für Naturkunde. Das Förderprogramm mit einem Volumen von insgesamt fünf Millionen Euro hatte Kulturstaatsministerin Monika Grütters angesichts des Einbruchs im Grünen Gewölbe in Dresden im November 2019 für dringend notwendige Investitionen zum Einbruch- und Diebstahlschutz in Museen, Archiven und Ausstellungshallen in ganz Deutschland aufgelegt. 44 Kultureinrichtungen in zwölf Bundesländern können dadurch bauliche, mechanische oder elektronische Sicherheitsvorkehrungen installieren. Zu den geförderten Maßnahmen zählen unter anderem die Erneuerung von Einbruch- und Überfallmeldesystemen oder Anlagen zur Videoüberwachung. (more…)

Neuer ICOM-Tagungsband: Chancen und Nebenwirkungen – Museum 4.0

Die Herausforderungen der Museen im digitalen Zeitalter sind vielfältig, doch womit angesichts der Fülle der Aufgaben beginnen? Die Jahrestagung 2019 von ICOM Deutschland diskutierte anhand von Fallbeispielen – Museum4punkt0, NUMiD, ViSIT (Universität Passau), Cadolzburg (Bayerische Schlösserverwaltung), Digitale Strategie für Museen (Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern) – unterschiedliche Wahrnehmungen des Aufgabenfeldes Digitalisierung in Kulturbetrieben, einzelne Handlungsfelder und häufig in der musealen Realität auftretende Schwierigkeiten. Dokumentiert ist dies nun im „Tagungsband zur Jahrestagung 2019 von ICOM Deutschland in München. Beiträge zur Museologie Band 10“. (more…)

Zeiss ist neues Mitglied im Gründerkreis des Deutschen Museums

Zeiss beteiligt sich anlässlich seines 175-jährigen Firmenjubiläums mit einer Spende in Höhe von fünf Millionen Euro an der Zukunftsinitiative für die Modernisierung des Deutschen Museums in München. „Das Deutsche Museum ist ein Ort des Lernens und der Inspiration für Kinder und Jugendliche, die Ausstellungen begeistert Besucher jeden Alters. Technik und Wissenschaft werden dort greifbar und erlebbar. Wissen und Freude an Naturwissenschaft und Technik zu vermitteln und zu wecken, ist ein Ziel, das sich auch Zeiss gesetzt hat. Aus diesem Grund unterstützen wir das Museum bei seiner Modernisierung auf vielfältige Weise – insbesondere in diesem für Zeiss besonderen Jahr des 175. Jubiläums“, sagte Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der Zeiss Gruppe. (more…)

Bundesregierung sucht Kultur- und Kreativpiloten

Noch bis zum 25. Juli können Unternehmer und Unternehmerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Bewerbungen für die Auszeichnung der Bundesregierung einreichen. Das Mentoring-Programm richtet sich an Akteure aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen, die mit ihrer ausgeprägten Persönlichkeit Ideen tatkräftig umsetzen und mit ihren innovativen Projekten gesellschaftlichen Wandel gestalten. (more…)

Nächste Seite