Panasonic LinkRay im Petersen Automotive Museum

Das Petersen Automotive Museum in Los Angeles nutzt seit kurzem die LinkRay-Technologie neben interaktiven Displays, Projektoren und Videowänden von Panasonic. LinkRay war offiziell im Februar 2017 auf der ISE präsentiert worden. Dabei wird Licht verwendet, um Daten auf mobile Endgeräte zu übertragen. Dadurch werden Digital-Signage-Bildschirme, Reklamewände und Lichtquellen zu One-to-One-Marketing-Werkzeugen für Smartphones. (more…)

Cologne Game Lab der TH Köln entwickelt App zu Miró-Ausstellung

Das Max Ernst Museum in Brühl zeigt in der aktuellen Ausstellung „Welt der Monster“ Plastiken von Joan Miró. Eine App von wissenschaftlichen Mitarbeitern des Cologne Game Lab (CGL) der TH Köln ermöglicht den Besuchern, die Werke des spanischen Künstlers auf eine neue Art zu erfahren: Spielerisch und experimentell erkunden sie mit der kostenlosen Augmented Reality-App „Miró 2.0“ für Android und iOS ausgewählte Werke virtuell und ganz aus der Nähe. Mit der gleichen App können Kinder und Jugendliche in der Ausstellung virtuell Alltagsgegenstände einsammeln, ein eigenes Monster zusammenstellen und sich damit fotografieren. (more…)

Neues Webportal der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) präsentieren sich ab sofort mit einem komplett überarbeiteten und neu konzipierten Webauftritt: Unter www.skd.museum finden Besucher alle wichtigen Informationen zum Museumsverbund in neuem Design mit intelligenter Nutzerführung. (more…)

Christie LEDs begrüßen Gäste des Londoner Barbican Centre

Besucher des Barbican Centre werden jetzt von einer Christie Direct View LED Anzeige über dem Haupteingang an der Londoner Silk Street begrüßt. Der Eingangsbereich erhält so eine helle, deutliche Identität, die schon von weitem gut sichtbar ist. Gezeigt wird eine Willkommensnachricht vor einem Bild der Londoner Skyline. Die Skyline erscheint in etwa so, wie sie von der Spitze des Cromwell Tower im Barbican Estate zu sehen ist. (more…)

Museum für Architektur und Ingenieurkunst mit neuem Online-Archiv

Die Architektur der 1960er-Jahre, die Frage nach dem Material beim Bauen oder der Architekt Werner Ruhnau: Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI) präsentiert ganz unterschiedliche Themen in seinen Ausstellungen. Im neuen Online-Archiv sind alle Ausstellungsprojekte des M:AI seit 2005 jetzt umfassend zugänglich. Über http://archiv.mai-nrw.de finden Interessierte kompakt und übersichtlich Informationen sowie Daten und Fakten zu bisherigen Ausstellungen, Interventionen und Veranstaltungen. Fünf Kategorien strukturieren das Archiv thematisch: Architektur, Ingenieurkunst, StadtLandschaft und Kunst sowie ein Überblick der Jahresprogramme. Diese hat das M:AI ergänzt mit Videos und Fotos, um die jeweiligen Themen und ihre Umsetzung in eine spezifische Ausstellungsinszenierung zu veranschaulichen. (more…)

Panasonic präsentiert neue 4k-fähige Displays

Die neue 4k-ready Videowall-Displayserie LFV8 von Panasonic ist ab Sommer 2017 in den Größen 49“ und 55“ erhältlich. Die Displays können 4k Bilder in einer 2×2 oder größeren Konfiguration durch DisplayPort Technologie in Reihe geschaltet abbilden. (more…)

App zur Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen“

Die große Sonderausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg „Luther, Kolumbus und die Folgen“ öffnet am Donnerstag, 13. Juli 2017 ihre Türen. Ab sofort steht die App zur Sonderschau zur Verfügung und kann kostenlos heruntergeladen werden. (more…)

additor als digitale All-in-One-Lösung für Museen

Mit dem webbasierten Redaktionssystem „additor“ von der InformationsGesellschaft aus Bremen lassen sich Inhalte auf digitalen Präsenzen – seien es mobile Lösungen oder ganze Websites – auf einfache Weise erstellen, aktualisieren und erweitern. Die Software verbindet dabei einen breiten Funktionsumfang mit einer intuitiv nutzbaren Bedienoberfläche. additor setzt auf eine einfache Bedienung: Die Bearbeitung geschieht per „drag and drop“. Die Elemente einer Seite können beliebig miteinander kombiniert werden. Das System ist selbsterklärend gestaltet und von den Benutzern nach kurzer Einweisung bedienbar. (more…)

Garamantis ist offizieller Partner des Museums für Naturkunde Berlin

Garamantis zählt seit Juni 2017 zu den ausgewählten Kooperationspartnern des Museums für Naturkunde in Berlin. Zielsetzung der Partnerschaft ist es, interaktive Museumsinstallationen zu entwickeln und zu testen. (more…)

EIKI launcht Viondis am deutschen Markt

EIKI Deutschland erweitert sein Sortiment mit Digital-Signage- und Digital-out-of-Home Systemen von Viondis um eine neue Produktsparte. Im Fokus des Anbieters stehen Branchen-Lösungen aus einer Hand. Diese ermöglichen Unternehmen und Organisationen einen effizienten und komfortablen Einstieg in den Zukunftsmarkt der visuellen Zielgruppenkommunikation. (more…)

Nächste Seite