Samsung führt QLED Signage auf dem Markt ein

Nach der Produktvorstellung auf der ISE 2017 ist das QLED Signage Display QHH von Samsung nun ab sofort erhältlich. Die QLED-Technologie ermöglicht laut Hersteller eine breite Farbraumabdeckung von fast 100 Prozent im DCI-P3 Farbraum – das entspricht einer Milliarde Farben. Kombiniert mit einer 4K UHD-Auflösung und HDR10 ermöglichen die QHH Displays ein realitätsnahes Bild. Inhalte können durch die MagicInfo S5 Software zentral verwaltet und individuell angepasst werden (more…)

Solid White entwickelt interaktive Exponate für ZF

Für ZF Friedrichshafen entwickelte die Stuttgarter Digitalagetur Solid White neben diversen interaktiven Exponaten (Windows, iOS, AR) auch das zugehörige Content Management System und war mit der Produktion von Filmen betraut. Im ZF Forum mit Museum und Themenpark sollten dabei neben einer Vielzahl von realen Exponaten auch diverse digitale und interaktive Exponate umgesetzt werden. Da eben neben der Vergangenheit auch ein starker Fokus auf die Gegenwart gesetzt ist, sollten einige Exponate über ein CMS aktuell gehalten werden können. (more…)

Bertelsmann stellt Exponate aus Ricordi-Archiv für Opern-Ausstellung in London bereit

Bertelsmann unterstützt das Victoria and Albert Museum (V&A) in London mit Leihgaben aus dem Ricordi-Archiv. Im Rahmen einer umfassenden Ausstellung mit dem Titel „Opera: Passion, Power and Politics“ präsentiert das V&A vom 30. September 2017 bis zum 25. Februar 2018 rund 400 Jahre Operngeschichte anhand von sieben musikhistorisch bedeutsamen Werken. Dazu zählt auch Giuseppe Verdis Oper „Nabucco“ aus dem Jahr 1842, die im Ricordi-Archiv besonders gut dokumentiert ist. Das von Bertelsmann unterhaltene Mailänder Archiv stellt auch die erst vor kurzem restaurierte Original-Partitur des Gefangenenchors, Seiten aus dem historischen Libretto von „Nabucco“, Vertragsunterlagen und einen Brief Verdis an den Verleger Tito Ricordi zur Verfügung. Die insgesamt acht Exponate aus dem 19. Jahrhundert verlassen Italien erstmals in Richtung Großbritannien und werden in den nächsten Monaten in der „Nabucco“-Sektion der Londoner Ausstellung zu sehen sein. (more…)

Panasonic LinkRay im Petersen Automotive Museum

Das Petersen Automotive Museum in Los Angeles nutzt seit kurzem die LinkRay-Technologie neben interaktiven Displays, Projektoren und Videowänden von Panasonic. LinkRay war offiziell im Februar 2017 auf der ISE präsentiert worden. Dabei wird Licht verwendet, um Daten auf mobile Endgeräte zu übertragen. Dadurch werden Digital-Signage-Bildschirme, Reklamewände und Lichtquellen zu One-to-One-Marketing-Werkzeugen für Smartphones. (more…)

Cologne Game Lab der TH Köln entwickelt App zu Miró-Ausstellung

Das Max Ernst Museum in Brühl zeigt in der aktuellen Ausstellung „Welt der Monster“ Plastiken von Joan Miró. Eine App von wissenschaftlichen Mitarbeitern des Cologne Game Lab (CGL) der TH Köln ermöglicht den Besuchern, die Werke des spanischen Künstlers auf eine neue Art zu erfahren: Spielerisch und experimentell erkunden sie mit der kostenlosen Augmented Reality-App „Miró 2.0“ für Android und iOS ausgewählte Werke virtuell und ganz aus der Nähe. Mit der gleichen App können Kinder und Jugendliche in der Ausstellung virtuell Alltagsgegenstände einsammeln, ein eigenes Monster zusammenstellen und sich damit fotografieren. (more…)

Neues Webportal der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) präsentieren sich ab sofort mit einem komplett überarbeiteten und neu konzipierten Webauftritt: Unter www.skd.museum finden Besucher alle wichtigen Informationen zum Museumsverbund in neuem Design mit intelligenter Nutzerführung. (more…)

Christie LEDs begrüßen Gäste des Londoner Barbican Centre

Besucher des Barbican Centre werden jetzt von einer Christie Direct View LED Anzeige über dem Haupteingang an der Londoner Silk Street begrüßt. Der Eingangsbereich erhält so eine helle, deutliche Identität, die schon von weitem gut sichtbar ist. Gezeigt wird eine Willkommensnachricht vor einem Bild der Londoner Skyline. Die Skyline erscheint in etwa so, wie sie von der Spitze des Cromwell Tower im Barbican Estate zu sehen ist. (more…)

Museum für Architektur und Ingenieurkunst mit neuem Online-Archiv

Die Architektur der 1960er-Jahre, die Frage nach dem Material beim Bauen oder der Architekt Werner Ruhnau: Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI) präsentiert ganz unterschiedliche Themen in seinen Ausstellungen. Im neuen Online-Archiv sind alle Ausstellungsprojekte des M:AI seit 2005 jetzt umfassend zugänglich. Über http://archiv.mai-nrw.de finden Interessierte kompakt und übersichtlich Informationen sowie Daten und Fakten zu bisherigen Ausstellungen, Interventionen und Veranstaltungen. Fünf Kategorien strukturieren das Archiv thematisch: Architektur, Ingenieurkunst, StadtLandschaft und Kunst sowie ein Überblick der Jahresprogramme. Diese hat das M:AI ergänzt mit Videos und Fotos, um die jeweiligen Themen und ihre Umsetzung in eine spezifische Ausstellungsinszenierung zu veranschaulichen. (more…)

Panasonic präsentiert neue 4k-fähige Displays

Die neue 4k-ready Videowall-Displayserie LFV8 von Panasonic ist ab Sommer 2017 in den Größen 49“ und 55“ erhältlich. Die Displays können 4k Bilder in einer 2×2 oder größeren Konfiguration durch DisplayPort Technologie in Reihe geschaltet abbilden. (more…)

App zur Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen“

Die große Sonderausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg „Luther, Kolumbus und die Folgen“ öffnet am Donnerstag, 13. Juli 2017 ihre Türen. Ab sofort steht die App zur Sonderschau zur Verfügung und kann kostenlos heruntergeladen werden. (more…)

Nächste Seite