Stadt Neuss investiert eine Millionen Euro in das Clemens Sels Museum

Eine Millionen Euro will die Stadt Neuss 2023 in das Clemens Sels Museum investieren, um das Haus nach dem Wasserschaden im Mai 2022 vollständig wiederherzustellen. Die freudige Nachricht überbrachte der Verwaltungsvorstand der Stadt Neuss unter der Leitung von Bürgermeister Reiner Breuer Museumsdirektorin Dr. Uta Husmeier-Schirlitz bei seiner Sitzung am 20. Dezember 2022 im Gartensaal. „Mit der heute vorgestellten Planung von erheblichem finanziellen Aufwand schaffen wir die Voraussetzungen, um unser Museum am 1. Januar 2024 wieder ganz für die Neusserinnen und Neusser öffnen zu können“, so Breuer. (more…)

Neue Perspektiven für die Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin

Der vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) im Auftrag der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) als Maßnahmenträgerin und Bauherrin ausgelobte Wettbewerb für die Grundinstandsetzung und Erweiterung der Gipsformerei der Staatlichen Museen zu Berlin ist entschieden. Das Preisgericht unter dem Vorsitz von Professor Frank Kasprusch zeichnete in seiner Sitzung am 30. November 2022 den Entwurf des Architekturbüros von Gerkan, Marg und Partner (gmp) mit dem 1. Preis aus. (more…)

Dresden legt Pläne für Schoah-Gedenkort und Jüdisches Museum vor

Die Dresdner Stadtverwaltung schlägt einen Erinnerungsort zum Gedenken an die Schoah mit Vermittlungs- und Begegnungsstätte am Alten Leipziger Bahnhof vor und zusätzlich den Aufbau eines Jüdischen Museums. Denkbar wäre die Erweiterung des Stadtmuseums im Landhaus, um jüdisches Leben in der Dresdner Stadtgeschichte darzustellen. Auch die Erneuerung und Erweiterung der Dauerausstellung sowie ein Anbau an das Landhaus kommen in Betracht. Das sind die Ergebnisse einer umfangreichen Beteiligungs- und Konzeptionsarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern der jüdischen Gemeinden und relevanter Kultur- und Bildungsorganisationen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert wird die Planungen dem Stadtrat vorlegen, welcher am 22. April 2021 beschlossen hatte, am Alten Leipziger Bahnhof einen „angemessenen Erinnerungsort zum Gedenken an die Schoah zu errichten“. In seinem Beschluss unterstützte der Stadtrat außerdem die Bestrebungen der jüdischen Gemeinden in Sachsen, in Dresden ein Jüdisches Museum zu etablieren. (more…)

Museumsbund: Handreichung unterstützt Museen bei der Digitalisierung ihrer Sammlungen

Die digitale Erfassung von Objekten in Museumssammlungen unterliegt besonderen Anforderungen. Um diese zu spezifizieren sowie große und kleine Museen dabei zu unterstützen, ihre Datensammlungen optimal auf die Anforderungen der digitalen Welt auszurichten, hat der Deutsche Museumsbund mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder Handlungsempfehlungen für die Praxis erarbeitet. (more…)

Online-Konferenz: Das Kunstmuseum im digitalen Zeitalter

Die Tagungsreihe des Wiener Museums Belvedere zur digitalen Transformation von Kunstmuseen geht in die nächste Runde. Der Fokus der fünften internationalen Konferenz liegt auf dem Metaverse – einer verkörperten Virtual-Reality-Erfahrung – und dessen Verbindung zu Kulturinstitutionen. Im Anschluss an vier Online-Panels finden Workshops und eine Podiumsdiskussion vor Ort im Belvedere 21 statt. (more…)

Spatenstich für neues Kant-Museum in Lüneburg

In Vorbereitung des Jubiläumsjahres zum 300. Geburtstag von Immanuel Kant in 2024 ist jetzt der Spatenstich für das erste Kant-Museum Deutschlands in Lüneburg erfolgt. Entstehen wird es als Erweiterungsbau des Ostpreußischen Landesmuseums (OLM) auf einer Fläche von etwa 500 qm Nutzfläche. Der Bund unterstützt den Neubau und die Ausstellung mit 5,6 Millionen Euro aus dem Etat für Kultur und Medien. Weitere Mittel in Höhe von 2,4 Millionen Euro stellt das Land Niedersachsen bereit. (more…)

Hauptstadtkulturfonds vergibt für 2023 rund 6,5 Millionen Euro für 76 Projekte

Der Gemeinsame Ausschuss für den Hauptstadtkulturfonds hat am 8. Dezember 2022 unter der Leitung des Vorsitzenden des Gremiums, Senator Dr. Klaus Lederer, über die zum 4. Oktober 2022 eingereichten Anträge beim Hauptstadtkulturfonds entschieden. Der Hauptstadtkulturfonds fördert innovative Projekte unterschiedlicher künstlerischer Sparten. Die Projekte leisten dabei stets einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung künstlerischer Ansätze und Perspektiven und damit nicht zuletzt auch gesellschaftlicher Diskussionen. Die vom Hauptstadtkulturfonds geförderten Projekte machen einen gewichtigen Teil dessen aus, wofür Berlin als internationale Kulturmetropole heute steht. (more…)

Krisenfeste Museen: Museumsbund startet Call for Papers

Kriege und Naturkatastrophen sind nicht mehr nur ferne Themen aus der Berichterstattung, der Angriffskrieg auf die Ukraine oder extreme Wetterereignisse auf Grund des Klimawandels betreffen uns zunehmend unmittelbar und damit auch die Museen. In der nächsten Ausgabe der Museumskunde 1-2/2023 widmen sich der Deutsche Museumsbund daher dem Thema „Krisenfeste Museen” und laden mit einem Call for Papers dazu ein, Beiträge einzureichen. (more…)

Mutec und denkmal feiern ihr Comeback in Leipzig

Nach der pandemiebedingten Absage vor zwei Jahren kehrten die Mutec und denkmal vom 24. bis 26. November 2022 erfolgreich zurück. Die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik und die parallel stattfindende europäische Leitmesse denkmal konnten insgesamt 12.800 Besuchern aus 32 Ländern verzeichnen. „Hinter uns liegen drei intensive Messetage, an denen man zu jeder Sekunde die Begeisterung aller Beteiligten spüren konnte. Geprägt von Geschäftsanbahnungen, Fachgesprächen und persönlichen Begegnungen haben die Mutec und denkmal eindrucksvoll gezeigt, welch große Bedeutung sie als international führender Branchentreffpunkt für die gesamte Fachwelt haben“, berichtet Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. 473 Aussteller aus 17 Ländern beteiligten sich in diesem Jahr an dem Messeduo. (more…)

Machbarkeitsstudie zur Standortsuche des Stadtmuseums Bonn beschlossen

Die Suche nach einem neuen Standort für das Stadtmuseum Bonn geht voran. Die Verwaltung wird eine Machbarkeitsstudie für die Rathausgasse 7 (Altes Kunstmuseum) beauftragen. Dies hat der Hauptausschuss in seiner Sitzung am 1. Dezember 2022 beschlossen. Der Vorschlag zu dem Gebäude deckt sich mit verschiedenen Anregungen aus Bürgerbeteiligungen und dem dort geäußerten Wunsch nach einem zentralen, repräsentativen und identitätsstiftenden Standort. (more…)

Letzte Seite ? Nächste Seite