Schweizerisches Nationalmuseum mit neuer Dauerausstellung von Atelier Brückner

Atelier Brückner inszeniert die neue Dauerausstellung „Die Sammlung“ im Schweizerischen Nationalmuseum in Zürich. Seit dem 11. Oktober ist sie im Westflügel des Landesmuseums zu sehen, dem ältesten, nun komplett sanierten Gebäudeteil (Sanierung: Christ & Gantenbein). „Die Herausforderung ist der historische Bestand“, so Luca Tori, leitender Ausstellungskurator am Landesmuseum. „Die Räume selbst sind Exponat“. (more…)

wood passage: Iconic Award für das Atelier Andrea Gassner

Die begehbare Installation „wood passage“ hat den Iconic Award 2019 in der Kategorie Architektur bekommen. Das Projekt ist auf Basis einer Initiative von proHolz Austria, proHolz Bayern und Lignum Schweiz entstanden. Entwurf, Gestaltung und Planung der wood passage stammen vom Atelier Andrea Gassner (Feldkirch/A) gemeinsam mit Prof. Hermann Kaufmann und Maren Kohaus von der TU München. Holzbau und Statik lieferte Holzbau Fetz (Egg/Österreich). (more…)

Mythos Alfa Romeo: Erste Sonderausstellung in der neuen Halle 3 des Technik Museum Sinsheim

2019 schlägt das Technik Museum Sinsheim ein neues Kapitel auf und öffnet die Tore zur neuen 3.000 qm großen Halle 3. Die erste Sonderausstellung ist der Traditionsmarke Alfa Romeo gewidmet. Dank dem Alfa-Romeo-Werksmuseum „La Macchina del Tempo“ und privater Leihgeber zeigt „Mythos Alfa Romeo“ die 109-jährige Historie anhand von lRennwagen, Serienfahrzeugen und technischem Equipment. (more…)

Atelier Markgraph gestaltet Schopenhauer-Inszenierungen in Frankfurt

Die Erstveröffentlichung von Arthur Schopenhauers Hauptwerk „Die Welt als Wille und Vorstellung“ jährt sich 2019 zum zweihundertsten Mal – ein Anlass, die Schriften und Gedanken des Wahlfrankfurters in Szene zu setzen. Im selben Zug eröffnet mit dem Schopenhauer-Studio in der Universitätsbibliothek der Frankfurter Goethe Universität ein multifunktionaler Ausstellungs- und Kommunikationsraum. Die Gestaltung der Inszenierungen wird von Atelier Markgraph verantwortet. (more…)

Joan Miró, Skulpturen

Skulpturen aus dem Spätwerk Joan Mirós, entstanden in den Jahren 1970-82, werden bis zum 24. November 2019 im Skulpturenpark Waldfrieden gezeigt. Diese besondere Ausstellung, die vor allem großformatige Bronzearbeiten vorstellt, wird durch die Kooperation mit dem Yorkshire Sculpture Park und der Successió Miró ermöglicht. (more…)

Die Kulturhistorie der Medizin

Es ist die Welt der Bader und Quacksalber, in der der junge Rob Cole, der Protagonist des Erfolgsromans „Der Medicus“, aufwächst.  Sein Wunsch, kranke Menschen zu heilen und sein Verlangen nach Erkenntnis, führt ihn von Europa in den Orient, wo er durch die arabischen Gelehrten auf das medizinische Wissen der Antike trifft. Bezugnehmend auf die Erzählung von Noah Gordon, zeigt das Historische Museum der Pfalz Speyer ab dem 8. Dezember 2019 eine kulturhistorische Schau zur Geschichte der Medizin. (more…)

Tiepolo-Ausstellung in Stuttgart

„Der beste Maler Venedigs“ – so wurde Giovanni Battista Tiepolo (1696–1770) von seinen Zeitgenossen gefeiert. In Venedig geboren, stieg er zu einem der bedeutendsten Künstler des 18. Jahrhunderts auf, der in Italien ebenso begehrt war wie in Würzburg und Madrid. Anlässlich seines 250. Todestages widmet ihm die Staatsgalerie in Stuttgart von Mitte Oktober 2019 bis Anfang Februar 2020 mit mehr als 100 Werken eine große Ausstellung und präsentiert den eigenen hochrangigen Bestand im Kontext kostbarer internationaler Leihgaben aus Europa und Übersee. (more…)

Multimedia-Equipment für die Kunstausstellung von Jakob Kupfer

Im Rahmen des 3. Berliner Kunstsommers hat Lichtbildner Jakob Kupfer vom 23. bis 25. August 2019 seine „Kunst aus Licht und Zeit“ im Berliner Humboldt Carré gezeigt. Unterstützt wurde er bei der Ausstellung „Fade“ vom Stuttgarter LED-Experten Screen Visions sowie von der Firma Ledcon, deren LED-Wand für die temporäre Lichtinstallation zur Verfügung gestellt wurde. (more…)

Vom Bauhaus zu Instagram

Mit der Ausstellung „Vom Bauhaus zu Instagram“ widmet sich das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) der Amateurfotografie und ihrer Innovationskraft. Die Ausstellung vergleicht die Bildwelten der historischen und zeitgenössischen Amateurfotografen, beleuchtet ihre Motivation und Ziele und fragt, ob und wie sich die digitale, massenhaft praktizierte Amateurfotografie von der historischen unterscheidet. (more…)

M:AI zeigt Projekte von Ludwig Mies van der Rohe im Rheinland

Ein sozialistisches Volkshaus in Aachen, die avantgardistischen Bauideen in Krefeld oder die spektakuläre Krupp-Firmenzentrale in Essen: Die Ausstellung „Mies im Westen“ zeigt von 11. Oktober bis 14. November im Landeshaus des LVR Projekte und Bauten des Architekten Ludwig Mies van der Rohe in Nordrhein-Westfalen. Die Reihe ist eine Koproduktion des Museums für Architektur und Ingenieurkunst NRW (M:AI), der TH Köln, der TH Mittelhessen und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft. (more…)

Letzte Seite ? Nächste Seite