Sonntag, 26.März 2017

Sinus für Medieninstallation bei Hilti

Die Medieninstallation am Hauptsitz der Hilti AG in Liechtenstein wird mit dem Sinus – Systems Integration Award 2017 ausgezeichnet. Im Rahmen des 2016 abgeschlossenen Projekts wurden das Hilti-Hauptgebäude sowie das Innovation Center mit modernster Technik ausgestattet, die die Firmengeschichte und -philosophie erlebbar macht und einen interaktiven Einblick in die Produktwelt des Unternehmens vermittelt. Bestandteile waren die Konzeption und Bespielung zweier interaktiver Ausstellungen und eines Kinos sowie eine Lichtinszenierung im Fußgängertunnel, der die beiden Gebäude miteinander verbindet. (more…)

Coachcom bringt Virtual Reality in die FC Bayern Erlebniswelt

Als weltweit erstes Fußballstadion verfügt die Erlebniswelt der Allianz Arena über eine Virtual-Reality-Station mit zwei installierten VR-Brillen und eröffnet den Besuchern damit neue Blickwinkel in und auf das Stadion. (more…)

eyefactive und 3M kooperieren auf der ISE 2017

eyefactive präsentiert bereits zum fünften Mal in Folge auf der Integrated Systems Europe (ISE) die neuesten Entwicklungen im Bereich Interactive Digital Signage. In diesem Jahr wird eyefactive zusammen mit 3M als Technologiepartner auftreten. Gemeinsam mit dem amerikanischen Touchscreen-Spezialisten zeigt eyefactive den neuesten Stand seiner LCD Objekterkennungs-Technologie. (more…)

Immersive Medieninstallation für den Elfenbein-Grafen

Im Rahmen der Neueröffnung des Elfenbeinmuseums in Erbach inszenierte m box die Welt des Franz I – Gründer der Elfenbeinmanufaktur im 18. Jhd. – durch eine außergewöhnliche Rauminstallation. Das Konzept bietet dabei keine historische Aufbereitung des Lebens und Wirkens des Grafen, sondern stellt die historischen Fakten in einen größeren thematischen Kontext. Fiktionale Tagebucheinträge des Franz I werden in das Heute transferiert, Querverbindungen zu aktuellen gesellschaftlichen Phänomenen bewusst provoziert. (more…)

Nobelmuseum arbeitet bei Eröffnung der ersten VR-Ausstellung mit HTC Vive zusammen

Die HTC Corporation und das Nobelmuseum haben die Zusammenarbeit bei der Schaffung eines Virtual-Reality-Erlebnisses bekannt gegeben, bei der die Beiträge der Nobelpreisträger vorstellt werden sollen. Das VR-Erlebnis unter dem Titel „Exploring Matter“ nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch Zeit und Raum und erfüllt die Entdeckungen einiger der größten Kosmologen und Physikern mithilfe von Virtual Reality mit Leben. (more…)

Archivio Ricordi macht italienische Operngeschichte digital erlebbar

Ab sofort können Dokumente der italienischen Operngeschichte aus dem berühmten Archivio Storico Ricordi in Mailand digital eingesehen und erforscht werden. Wie das internationale Medienunternehmen Bertelsmann als Eigentümer des Archivs mitteilte, wurde dafür die Online-Plattform Collezione Digitale freigeschaltet. (more…)

Neues multimediales Angebot im LWL-Römermuseum

Das LWL-Römermuseum in Haltern am See bietet eine neue Führung mit iPad und cista, einem Weidenkorb, an. Ausgerüstet mit moderner Technik und antikem Gepäck geht es für Familien mit Kindern auf Entdeckungstour in die Römerzeit. Dann steht den Besuchern des LWL-Römermuseums auch das iPad zur Verfügung. Neue Medien und Ausstellungsobjekte werden dabei miteinander verknüpft. (more…)

Internetdomain .ART startet mit über 60 Museen und Kunstinstitutionen

Die exklusiv für die Kunstwelt eingerichtete Domain „.ART“ wird zu ihrem Start von mehr als 60 Museen und Kunstinstitutionen verwendet, darunter Art Institute of Chicago, Centre Pompidou, Fondation Beyeler, Fondation Cartier, Guggenheim Museum, Hauser & Wirth, ICA Miami, Lacma, Maxxi und Tate and Walker Art Center. Diese Organisationen haben als Frühbucher von .ART unterschiedliche Pläne zur Aktivierung ihrer neuen Domains. Manche werden ihre existierenden Websites vollständig nach .ART migrieren oder dort konsolidieren, andere hingegen richten neue, spezielle Websites ein. (more…)

Axiell stellt webbasierte Lösung für das Sammlungsmanagement vor

Axiell, Anbieter von Sammlungsmanagement-Software für Archive, Bibliotheken und Museen, veröffentlicht Axiell Collections. Die Lösung bietet einen webbasierten Zugriff auf Systeme für das Sammlungsmanagement. Dank Axiell Collections können Museen und Archive weltweit ihre Sammlungsinformationen mit internen Ressourcen und neuen Crowdsourcing-Techniken verbinden. (more…)

Fraunhofer IGD präsentiert neue Lösungen der 3D-Scantechnologie

Der Erhaltungszustand wertvoller Kulturartefakte wird von Museen auch durch 3D-Scans dokumentiert. Nicht jeder 3D-Scanner ist für jedes Artefakt geeignet. Um ganze Archive zu digitalisieren, wird eine Auswahl an Scannern benötigt, die an ein Schweizer Taschenmesser erinnert. Die Forscher des Fraunhofer IGD präsentieren auf der diesjährigen Mutec in Leipzig ihre Lösung für diese Herausforderung. (more…)

Nächste Seite