Samstag, 22.Juli 2017

App zur Ausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen“

Die große Sonderausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg „Luther, Kolumbus und die Folgen“ öffnet am Donnerstag, 13. Juli 2017 ihre Türen. Ab sofort steht die App zur Sonderschau zur Verfügung und kann kostenlos heruntergeladen werden. (more…)

additor als digitale All-in-One-Lösung für Museen

Mit dem webbasierten Redaktionssystem „additor“ von der InformationsGesellschaft aus Bremen lassen sich Inhalte auf digitalen Präsenzen – seien es mobile Lösungen oder ganze Websites – auf einfache Weise erstellen, aktualisieren und erweitern. Die Software verbindet dabei einen breiten Funktionsumfang mit einer intuitiv nutzbaren Bedienoberfläche. additor setzt auf eine einfache Bedienung: Die Bearbeitung geschieht per „drag and drop“. Die Elemente einer Seite können beliebig miteinander kombiniert werden. Das System ist selbsterklärend gestaltet und von den Benutzern nach kurzer Einweisung bedienbar. (more…)

Garamantis ist offizieller Partner des Museums für Naturkunde Berlin

Garamantis zählt seit Juni 2017 zu den ausgewählten Kooperationspartnern des Museums für Naturkunde in Berlin. Zielsetzung der Partnerschaft ist es, interaktive Museumsinstallationen zu entwickeln und zu testen. (more…)

EIKI launcht Viondis am deutschen Markt

EIKI Deutschland erweitert sein Sortiment mit Digital-Signage- und Digital-out-of-Home Systemen von Viondis um eine neue Produktsparte. Im Fokus des Anbieters stehen Branchen-Lösungen aus einer Hand. Diese ermöglichen Unternehmen und Organisationen einen effizienten und komfortablen Einstieg in den Zukunftsmarkt der visuellen Zielgruppenkommunikation. (more…)

m.i.b unterstützt Kunstprojekt in Haan

Anlässlich des Lutherjahres präsentiert das Künstlerduo schneider+mombaur in der evangelischen Kirche Haan das Kunstprojekt Solus Christus 3D.0. Realisiert wird die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem 3D-Netzwerk NRW, das in Solingen beheimatet ist. m.i.b brachte nicht nur die Künstler und den Fachverband zusammen, sondern unterstützt die Installation auch mit einer kostenlosen Video-Stele auf der Besucher Bilder und kurze Filme zum Projekt sehen können. (more…)

Multimedialer Kartentisch im Augsburger Fugger und Welser Erlebnismuseum

Wie sich Warentransporte zur See Jahrhunderte vor heute selbstverständlicher Navigationstechnik bei ihren wochen-, monate- und manchmal sogar jahrelangen Handelsexpeditionen zu teils noch unbekannten Gestaden orientierten, zeigt künftig ein multimedialer Kartentisch im Augsburger „Fugger und Welser Erlebnismuseum“. Diese Installation finden Besucher in jenem Raum des „Fugger und Welser Erlebnismuseums“, der wie das Deck eines Segelschiffes eingerichtet ist und sich den überseeischen Expeditionen der Welser nach und in Venezuela widmet: Dort steht nun ein multimedialer „Kartentisch“ an der Wand der Kajüte, und ebenda locken vier in Regalfächern zusammengerollte Seekarten. Legt der wissbegierige Besucher eine dieser einseitig bedruckten Karten auf den Kartentisch, wird diese automatisch erkannt – ein passgenau projizierter Film startet. (more…)

Museumspräsentation der Leibniz-Gemeinschaft mit acht eyevis Touch-Tischen an acht Standorten

Anlässlich des 370. Geburtstages und des 300. Todestages von Gottfried Wilhelm Leibniz zeigen die Leibniz-Forschungsmuseen eine gemeinsame, interaktive Ausstellung, die mit technischer Unterstützung von eyevis Touch-Tischen realisiert wurde. Jedes der acht Museen hat dazu exemplarisch ein Objekt aus seiner Sammlung ausgewählt. Diese Exponate der Ausstellung „8 Objekte, 8 Museen“ werden an allen acht Standorten in einer Simultanausstellung an jeweils einem großen Multimedia-Tisch mit mehreren virtuellen Ebenen gezeigt, erläutert und erklärt. (more…)

24-sprachiger NOUSGuide im Haus der europäischen Geschichte

Das Brüsseler Haus der europäischen Geschichte wurde am 6. Mai nach zehnjähriger Vorbereitung im frisch renovierten Eastman-Gebäude im Parc Léopold wiedereröffnet. Für das Museum entwickelte und implementierte die Wiener Digitalagentur NOUS zusammen mit einem internationalen Spezialistenteam ein multilinguales Guidingsystem, das die Besucher in ihrer jeweiligen Muttersprache durch das Haus navigiert. Dem platzsparenden architektonischen Konzept der Ausstellung folgend, beschreitet der NOUSGuide neue Wege in puncto Medieninteraktivität und Besuchertriggering. Eingebettet in den räumlichen Kontext fungiert der Guide wie schon im Besucherzentrum des Europäischen Parlaments – genannt Parlamentarium – als Schlüssel für ein multisensorisches Museumserlebnis. Die Mehrsprachigkeit des NOUSGuide ist außerdem Ausdruck der kulturellen Vielfalt Europas, die im Haus der europäischen Geschichte erfahrbar gemacht werden soll. (more…)

.ART allgemein verfügbar

Die im Dezember 2016 eingeführte, exklusiv für die Kunstwelt gedachte Internet-Domain .ART ist nun in die Phase der allgemeinen Verfügbarkeit (GA, General Availability) gegangen. (more…)

Garamantis stellt interaktive Vitrine vor

Während herkömmliche Vitrinen lediglich eine statische Objektpräsentation bieten sowie vor Staub, Beschädigung und Diebstahl schützen, soll die neue interaktive Vitrine von Garamantis den Nutzer zur spielerischen Erforschung des Objekts anregen. Der vormals passive Betrachter wird zum aktiven Nutzer und interagiert intuitiv über das transparente Multitouch-Glas mit dem ausgestellten Objekt. Durch Wischen kann er das auf einem Drehteller positionierte Objekt von außen steuern und allseitig betrachten. Synchron zur Bewegung des Objekts dreht sich ein hochauflösendes Bild-Panorama im Hintergrund und wird dabei von dynamischen Lichtspots ausgeleuchtet. Ein weiterer Bildschirm neben dem Objekt bietet Videos, Bilder und Zusatzinformationen an, die ebenfalls von außen über das Glas gesteuert werden können. (more…)

Nächste Seite