Mobile Welten oder das Museum unserer transkulturellen Gegenwart

Um in die Gegenwart zu wirken, sucht das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) immer wieder den Dialog und reflektiert seine Rolle als Kultur- und Bildungseinrichtung. 2015 lud das MKG den Ausstellungsmacher und Kritiker Roger M. Buergel ein, mit der Vielfalt und der Geschichte der Sammlung des MKG zu arbeiten. (more…)

Peter Gorschlüter wird neuer Direktor des Museum Folkwang

Das Essener Museum Folkwang wird ab dem 1. Juli von Peter Gorschlüter geleitet. Gorschlüter betonte bei seiner Vorstellung, dass er im Zusammenspiel der künstlerischen Disziplinen den Kern des Folkwang-Gedankens und seiner Aufgabe am Museum sehe. Er möchte das Profil des international agierenden Museums schärfen und gleichzeitig stärker auf die Stadt und die Region zugehen. Neben sparten- und epochenübergreifenden Ausstellungsformaten stünden bei der Programmplanung der Dialog mit der Stadtgesellschaft, die Herausforderungen der Digitalisierung sowie regionale und internationale Kooperationen mit anderen Institutionen auf der Agenda. (more…)

Begehbarer Film „Ein ganzes Leben“ ausgezeichnet

Anlässlich des 100. Geburtstag der UFA feierte der begehbare Film „Ein ganzes Leben“ im Rahmen der Ausstellung „Die Ufa – Geschichte einer Marke” seine Premiere. Jetzt wurde die gemeinsame Produktion von UFA und Fraunhofer HHI mit dem Laval Virtual Award in der Kategorie „Arts and Cultural Heritage“ ausgezeichnet. (more…)

Pop Up Art: Neue Kunst-Event-Reihe im Le Méridien Hamburg

Mit der Auftaktveranstaltung „Vol. I“ für die neue Event-Reihe „Pop Up Art“ bildete das Hotel Le Méridien an der Hamburger Alster den Rahmen für ausgewählte Werke des Kasseler Pop Art-Künstlers Efkan Irkilata. In der Heritage Bar in der neunten Etage des Hotels wurden vor Kulisse mit Panoramablick über die Außenalster 15 seiner Bilder ausgestellt. Die ausgestellten und auch zum spontanen Kauf verfügbaren Werke waren dem Eventtitel entsprechend im Bereich Pop Art angesiedelt. Die besondere Wechselwirkung, die in Verbindung mit den Räumlichkeiten des Hotels entsteht, wurde auch während der Begrüßungsrede der Ausstellung angeführt. „Dekoration gibt es in jedem Haus – den besonderen Charakter eines Hauses macht die Kunst aus“, fasste der Hoteldirektor Herr Kirsch zusammen. (more…)

Samsung erweitert UHD Signage Portfolio

Mit der QBH-Serie erweitert Samsung Electronics sein bestehendes Smart Signage Portfolio um neue UHD Signage Displays für Einsteiger. Die Modelle in 65 und 75 Zoll gibt es jeweils mit und ohne Touch-Funktion. Die QBH-Displays ohne Touch sind für die Visualisierung von Markenauftritten und Werbekampagnen am Point of Sale oder an öffentlichen Orten wie Bahnhöfen oder Flughäfen ausgelegt. Die touch-fähigen Displays QBH-TR eignen sich dank ihrer interaktiven Eigenschaften für Office-Umgebungen oder Bildungseinrichtungen. „Im B2B-Umfeld ist der Einsatz hochauflösender Displays immer noch die Ausnahme“, so Martin Groß, Head of Product Marketing, Samsung Electronics GmbH. „Wer aber mit Hilfe von Signage-Technologie ein Statement setzen will, kommt an UHD nicht vorbei. Wir sind davon überzeugt, dass sich UHD bei größeren Displays zukünftig als Standard etablieren wird.“ (more…)

Panorama: Helvetia Kunstsammlung bei der Art Paris Art Fair

Am 4. April 2018 öffnet die Art Paris Art Fair zum 20. Mal ihre Tore. Die Schweiz ist dieses Jahr Ehrengast. In diesem Rahmen werden rund 100 zeitgenössische Schweizer Künstlerinnen und Künstler gezeigt. Teil des Schweizer Auftritts ist auch eine Ausstellung mit Werken der Helvetia Kunstsammlung. Die Ausstellung mit dem Namen „Panorama“ ist wie der gesamte Schweizer Auftritt von Karine Tissot, Leiterin des Centre d’Art Contemporain d’Yverdon-les-Bains, kuratiert worden. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Ankäufe der Helvetia Kunstsammlung der letzten zehn Jahre und somit über das jüngere Schweizer Kunstschaffen. „Panorama“ umfasst 43 Werke unterschiedlicher Medien: Malerei, Zeichnung, Fotografie, Grafik, aber auch Video und Skulpturen. (more…)

Zeutschel präsentiert neues ScanStudio A1

Zeutschel stellt eine neue Lösung für den universellen Einsatz in Digitalisierungsprojekten vor. Das ScanStudio A1 ist Aufsichtscansystem und Fotostudio in einem und verarbeitet eine Vielzahl an Vorlagen – von Briefmarke und Kleinbildfilm über wertvolle Bücher und Manuskripte bis hin zu Landkarten, historischen Zeitschriftenbänden und Luftbildaufnahmen. Dabei entsprechen die Bildergebnisse den Qualitätsstandards nach Metamorfoze, FADGI und ISO 19264. (more…)

Nubert Lautsprecher nuPyramide 717 im Grand Egyptian Museum

Nach rund sechs Jahren Bauzeit wird im Mai dieses Jahres der erste Flügel des Grand Egyptian Museum im ägyptischen Gizeh eröffnet. Die Beschallung der Tutenchamun-Ausstellung übernimmt dabei der Rundumstrahler nuPyramide 717 des schwäbischen Unternehmens Nubert. Hundertachtzig der Lautsprecher sind für ausgesuchte Bereiche der rund 160.000 Quadratmeter Präsentationsfläche vorgesehen, auf der mehr als 50.000 Artefakte aus der Pharaonenzeit zu bestaunen sind, darunter die über 3.000 Jahre alte Statue von Ramses II. Die Lautsprecher sollen zum einen für eine permanente atmosphärische Musikuntermalung der Räumlichkeiten sorgen, zum anderen aufgezeichnete Kurzvorträge zu besonders bedeutenden Ausstellungsstücken wiedergeben. (more…)

Neue Versionen des Zoom Profilers Gallery Eclipse

Der Gallery Eclipse von Prolights bietet eine Kombination aus hochwertigem optischen System der Theaterwelt und elegantem Gehäusedesign für Museen und Ausstellungen. Dieser kompakte Mini-Zoom-Profilscheinwerfer ist jetzt auch in einer neutralweißen Version mit 4.000K (bis 2.243lm) und einer RGBW-Farblichtvariante lieferbar. (more…)

Video Art Distribution: Tagung am 8. und 9. Mai

Alternativ zum traditionellen Galeriesystem sind seit den 1970er Jahren Videokunstvertriebe gegründet und innovative Strukturen für den Verkauf, den Verleih und die Vermittlung von Videokunst eingeführt worden. Obschon es sich um Verbreitungskonzepte handelt, die nachhaltig Einfluss auf das Kunstsystem genommen haben und nehmen, ist dieses Phänomen in den Kunst- und Medienwissenschaften bislang kaum beachtet worden. (more…)

Letzte Seite ? Nächste Seite