Samstag, 22.Juli 2017

Sparkassen-Finanzgruppe und Staatliche Museen zu Berlin verlängern Partnerschaft

Die Staatlichen Museen zu Berlin und die Sparkassen-Finanzgruppe haben sich auf eine Fortsetzung ihrer umfassenden Zusammenarbeit zur Förderung von Kunst und Kultur verständigt. Damit ist die Sparkassen-Finanzgruppe auch in den kommenden zwei Jahren der Hauptförderer der Staatlichen Museen zu Berlin. Ziel der Kooperation ist es weiterhin, ausgewählte Ausstellungsvorhaben zu unterstützen, Projekte zur kulturellen Bildung zu fördern und die Außendarstellung der Häuser, vor allem im digitalen Bereich, zu stärken.

„Wir freuen uns, weiterhin mit den Staatlichen Museen zu Berlin zu kooperieren. Damit unterstützt der größte nicht-staatliche Kulturförderer in Deutschland für weitere zwei Jahre einen der weltweit bedeutendsten Museumsverbünde. Gemeinsam haben wir bereits viele großartige Maßnahmen umgesetzt, zuletzt etwa die Ausstellung „El Siglo de Oro. Die Ära Velázquez“ – 2016 ein großer Publikumsmagnet – oder den Museums-Blog „Museum and the City“. Letzterer trägt dazu bei, die Museumsarbeit und die einzelnen Sammlungen noch ein Stück weiter zugänglich zu machen“, so Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Neben dem Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes und der Berliner Sparkasse ist nun erstmals auch die Feuersozietät Berlin Brandenburg Partner des Engagements.

Künftig sollen auch die Kunden stärker von diesem Engagement profitieren: Ab 1. Januar 2018 erhalten die Kunden aller deutschen Sparkassen sowie der Feuersozietät Berlin Brandenburg einen Rabatt in Höhe von 25 Prozent auf alle Eintrittskarten der Staatlichen Museen zu Berlin. „Es freut mich sehr, dass die Feuersozietät mit ihrer fast 300-jährigen Geschichte durch dieses Engagement einmal mehr zeigen kann, dass sie mit Berlin wie keine andere Versicherung verbunden ist und durch die Förderung von Kunst und Kultur die Verbindung zwischen Tradition und Moderne unterstreicht“, so Dr. Frederic Roßbeck, Vorstandsvorsitzender der Feuersozietät Berlin Brandenburg. „Schon seit sieben Jahren dürfen die Staatlichen Museen zu Berlin stolz darauf sein, die Sparkassen-Finanzgruppe als ihren Hauptförderer vertrauensvoll an ihrer Seite zu wissen. In dieser Zeit konnten wir herausragende Projekte in den Bereichen Ausstellungen, Bildung und Vermittlung sowie Kommunikation gemeinsam auf den Weg bringen. Wir sind glücklich, diese besondere Partnerschaft auch in den kommenden zwei Jahren weiterführen zu können“, so Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin. Den Auftakt in die neue Förderperiode bildet die Ausstellung „China und Ägypten. Wiegen der Welt“, die vom 6. Juli bis zum 3. Dezember 2017 im Neuen Museum gezeigt wird.

 

Info: www.dsgv.de