Montag, 21.August 2017

D’art Design realisiert neue Markenwelt für Canon Deutschland

Auf insgesamt 12.000 Quadratmetern Gebäudefläche hat Canon Deutschland innerhalb von zehn Monaten die Firmenzentrale in Krefeld komplett umgestalten lassen. Das dort integrierte neue Customer Experience Center wurde von der D’art Design Gruppe entworfen und realisiert. Hier werden Kunden und Besucher auf eine Reise durch die Welt von Canon mitgenommen.

D’art Design realisiert neue Markenwelt für Canon Deutschland

Großzügig, lichtdurchflutet, zukunftsfähig: so lässt sich die neue Canon Deutschland-Zentrale beschreiben, in deren Erdgeschoss sich das Customer Experience Center (CEC) in einem der drei Gebäudeflügel befindet. Eine übergeordnete Zonierung in „Prologue“ zu Marke und Unternehmen, „Experience“ mit Produkten und Services und „Meeting“ mit Konferenz- und Arbeitsräumen ermöglicht eine strukturierte und zugleich abwechslungsreiche Annäherung an das Unternehmen. Alle Gruppen können individuell und je nach Themenschwerpunkt und Zielgruppe durch die Markenwelt des CEC und seine Touchpoints geführt werden.

Raumhohe Bambusstäbe und helles Holz empfangen Besucher im Prologue-Bereich und spielen auf den japanischen Ursprung an. Aus Japan stammt auch die Firmenphilosophie „Kyosei“, die an einer Wand erklärt wird und für Leben und Arbeiten für das Gemeinwohl steht. Ein Tischkorpus in der Raummitte präsentiert acht Milestones aus der Canon-Historie. Der angrenzende „Welcome“-Raum mit roten Akzenten in Firmenfarbe bietet mittels eines Fensters einen spannenden Durchblick in den gegenüber liegenden Technologies-Bereich: dort wurden Exponat und Grafik perspektivisch passgenau angebracht.

D’art Design realisiert neue Markenwelt für Canon Deutschland

Im Herzen des CEC befindet sich der Schwarzraum des Kinos mit 90°-Projektionsfläche, bespielt von drei Projektoren, wo auf einem Multitouchtisch der gewünschte Content ausgewählt werden kann – von aktueller Marketingkampagne über Imagefilmen bis hin zu Produktvideos. Je ein Meeting- und ein „Collaboration“-Raum bieten im hinteren Teil des CEC ausreichend Platz für Kundengespräche, Workshops und um Brainstormings multimedial zu begleiten. Das anschließende Film- und Foto-Studio inszeniert einem realen Studio gleich das Equipment zur Aufnahme und zum vor Ort Ausdruck von hochwertigen Bildern. Selbst eine Variation an wandmontierten Hintergrundrollen steht zur Auswahl bereit.

canon3

Im darauf folgenden Kommunikationsbereich sind in einem Wohnambiente mit einer über Eck arrangierten Regalwand Anwendungsbeispiele der Canon-Produktpalette inszeniert: preisgekrönte Pressefotos, 3D Prints, Möbel- oder Buchdruck zeigen die beeindruckende Vielfalt auf und machen sie im wahrsten Sinne des Wortes greifbar. Offen geht der Raum über zu den Technologie- und Entwicklungsthemen. Via Augmented und Virtual Reality werden hier Informationen zur Prozesskette für Besucher bereitgestellt, die die Möglichkeiten des physischen Ausstellungsraumes weit überschreiten. Mit einem Blick zurück durch das Fenster in den Welcome-Bereich und dem Gang in den Prologue-Raum schließt sich der Kreis und kommt zu einem harmonischen Ende im übergreifenden Unternehmenskontext.

Info: www.d-art-design.de

Neue Markenwelt für Canon Deutschland (Fotos: D’art Design Gruppe/ Lukas Palik)