Museum der Raumfahrtgeschichte setzt auf sciDome-4K-Laser-Ganzkuppel-Projektionssystem

Das Museum der Raumfahrtgeschichte, eine Abteilung des Ministeriums für kulturelle Angelegenheiten des US-Bundesstaats New Mexico, beherbergt eine Reihe von Ausstellungen, eine Ruhmeshalle, eine Bibliothek. Es verfügt zudem über einen Außenbereich und veranstaltet Bildungsprogramme. (more…)

Leopold Museum: Neue Leitung für Museumssammlung und Egon Schiele-Zentrum

Ab dem 2. Januar 2018 verstärken zwei Kunsthistorikerinnen das Kuratorenteam des Leopold Museum. Heike Eipeldauer wird neue Sammlungsleiterin und Verena Gamper übernimmt die Leitung des Egon Schiele-Dokumentationszentrums. Leopold Museum-Direktor Hans-Peter Wipplinger konstatiert Heike Eipeldauer und Verena Gamper „hohe wissenschaftliche Kompetenz und kontextuelles, epochenüberschreitendes Denken“, welche für die Bestellung ausschlaggebend waren. (more…)

Technisches Museum Wien realisiert Depot-Übersiedlung mit Axiell Adlib

Wenn ein Museum wie das Technische Museum Wien (TMW) ein Depot auflöst, entstehen schnell logistische Herausforderungen der besonderen Art: Tausende Objekte, die zum Teil unzählige Tonnen wiegen, müssen verlegt werden. Projektleiter Helmut Lackner war für die Planung und Durchführung der gesamten Depot-Übersiedlung zuständig. Die Depots sind nötig, denn der Museumsbestand ist deutlich größer als die ausgestellten Objekte vermuten lassen: Während der Gesamtbestand etwa 160.000 Objekte umfasst, werden nur rund zehn Prozent ausgestellt. Der größte Teil ist deshalb in drei Depots eingelagert. (more…)

Modernisierung des Meeresmuseums Stralsund soll 2022 abgeschlossen sein

Als erfahrener Projektsteuerer in den Bereichen Kultur, Museumsbau und Denkmalschutz übernimmt Hitzler Ingenieure Berlin die Projektsteuerung für die Modernisierung und Reattraktivierung des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund. Das in einem ehemaligen Dominikanerkloster untergebrachte Museum soll zukünftig seinen klassischen naturkundlichen Charakter mit dem historischen Klostergebäude noch besser vereinen und mit einem neuen, modernen Ausstellungskonzept noch attraktiver für die Besucher werden. (more…)

„Museen 2.0“ geht in die zweite Runde

Am 11. Oktober startete die zweite Umsetzungsphase des Coaching-Programms „Museen 2.0“ der MFG Baden-Württemberg. Im Fokus steht die digitale und soziale Transformation von Museen. In dieser Runde sind die Staatsgalerie Stuttgart, das Badische Landesmuseum Karlsruhe und die Städtischen Museen Freiburg dabei. Unterstützt durch Coaching und Webinare erarbeiten die Museen Fahrpläne für die Entwicklung ihrer eigenen digitalen Strategie. Das Projekt wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert. (more…)

Triad Berlin realisiert Ausstellung in der Schlosskapelle des Dresdner Residenzschlosses

Mit „Alles in Allem. Die Gedankenwelt des mystischen Philosophen Jacob Böhme“ erhält die Schlosskapelle des Dresdner Residenzschlosses erstmalig eine museale Funktion. Triad Berlin verantwortet die Szenografie, interaktiven Exponate und Umsetzung der Ausstellung über den Autodidakten Jacob Böhme. (more…)

D’art Design Seoul entwickelt Markengalerie für SK Magic

D’art Design Seoul, die koreanische Niederlassung der D’art Design Gruppe, hat ihr bislang größtes Projekt eröffnet: die Markengalerie „Magical Walk“ des Hausgeräteherstellers SK Magic. Verortet im Foyer des 5 Sterne Boutique-Hotels Vista Walkerhill Seoul, verbindet der Showroom Marken- und künstlerische Werte miteinander. Unter dem Motto „Bring Magic to Life“ erleben Besucher die Philosophie und ausgewählte Produkte des Unternehmens. (more…)

Mendelssohn-Haus Leipzig: Jubiläum und Erweiterung

Zwanzig Jahre nach der Eröffnung am 4. November 1997 feiert das Mendelssohn-Haus Leipzig seine bauliche Vollendung. Am Samstag, dem 4. November 2017, dem einhundertundsiebzigsten Todestag von Felix Mendelssohn Bartholdy, gelangt die Idee des ehemaligen Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur zu einem Höhepunkt. Die Dauerausstellung des Mendelssohn-Hauses erstreckt sich nunmehr über drei Etagen des authentischen Kulturdenkmals und erweitert seine Funktion, ein Ort mit hoher musikalischer Kompetenz und internationaler Leuchtkraft zu sein. (more…)

Silke Geppert wechselt zum MAK

Silke Geppert ist neue Kustodin der Sammlung Textilien und Teppiche und Kuratorin für den Bereich Mode am MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst. Die in Lübeck geborene, ursprünglich zur Verlagsbuchhändlerin ausgebildete Kunst- und Kostümhistorikerin promovierte an der Universität Wien zur Mode des 15. Jahrhunderts. Von 2000 bis 2004 war sie Direktorin des Museum Schloss Ahrensburg, Deutschland. Vor ihrem Wechsel an das MAK war Silke Geppert vor allem in der Forschung und Lehre tätig, unter anderem als wissenschaftliche Assistentin des Fachbereichs Textil an der Universität Paderborn (Deutschland), als Lehrbeauftragte für Modetheorie und Modegeschichte an der Hochschule für Gestaltung Pforzheim (Deutschland), als Dozentin für Kunstgeschichte an der Karl-Franzens-Universität Graz und der Universität Salzburg sowie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dommuseum Salzburg. Sie ist weiterhin Dozentin für Modetheorie und Kostümgeschichte an der Universität Mozarteum (Salzburg). Silke Geppert veröffentlichte zahlreiche Publikationen, unter anderem zu Mode und Gesellschaft. (more…)

Arbeitstagung „Den Ton treffen – Museen für junge Menschen“

Das Zoom wurde 1994 als erstes Kindermuseum Österreichs gegründet. Mit Angeboten für Geflüchtete und einer Ausstellung zum Thema Flucht stellt sich das Haus im laufenden Jahr wieder einmal sehr konkret der aktuellen Wirklichkeit bzw. bereitet diese für sein spezielles Publikum auf. (more…)

Nächste Seite